reflections

Chummy - kurz vor dem 16. Geburtstag

Im März 2011 war das nächste "Ziel" das ich erreichen wollte: 16 Jahre alt zu werden. Ich war von meinen 10 Freundinnen die älteste und habe mich, wie denke ich mal jeder in dem Alter, darauf gefreut endlich legal feiern gehen zu dürfen. :-) Ich fing an meine Geburtstagsparty groß zu planen und malte mir schon aus, wie viele Leute ich denn einladen würde. Da mein Vater es für schwachsinnig hielt extra für den 16. Geburtstag einen Raum zu Mieten und unsere Wohnung recht klein war, hatte ich den Vorschlag von einer bekannten bekommen, bei ihr zu Hause zu feiern :-) Darauf lies ich mich natürlich ein, weil ich mir dachte dass es nichts entspannteres gibt, als ohne die Aufsicht der Eltern zu feiern. Also plante ich mit meinen Mädels wer was zu essen mitbringen würde und wie viel Alkohol ich besorgen würde - die Vorfreude war natürlich groß. Naja, bevor ihr euch jetzt fragt, wieso ich das alles überhaupt erzählt obwohl das mittlerweile 2 Jahre her ist und ich 18 bin, sollte ich vielleicht einmal sagen, dass diese zeit die schwerste überhaupt war und warum das so war, erzähle ich euch auch gerne :-) Meine Eltern größtenteils meine Mutter war damals einfsch nicht gut auf mich zu sprechen und wir haben uns nicht gut verstanden und da sie auch noch den Verdacht hatte, dass mein Vater fremdgehe, lies sie einfach ihre Wut an mir aus, indem sie mich schlug.. Das ging bis eine Woche vor meinen Geburtstag so bis ich endlich einen Schlussstrich zog und zu Hause ausgezogen bin. Einerseits habe ich mich da endlich befreit gefühlt und anderseits haben meine Eltern mir einfsch gefehlt (ich war übrigens knapp 2 Jahre nicht mehr zu Hause). Klar man hatte seine Freunde und alles aber ich habe mich nach noch mehr Zuneigung gesehnt - nach einem Freund der immer für mich da war, weil es mein letzter "Freund" nicht geschafft hat. Der hat mich nämlich eine Woche nachdem ich zu Hause ausgezogen bin, verlassen, weil ich nicht bereit war mit ihm zu schlafen. Auf der Suche nach dem perfekten Freund und einer schönen und langen Beziehung, bin ich vielen Arschlöchern begegnet und wenn ich Arschlöcher Sage, dann meine ich das auch ehrlich so. Es gab im August 2011 einen jungen, nennen wir ihn einfach mal Julius, um sein wahres ich nicht preiszugeben :-) Ich habe zu der zeit mühsam versucht sein Interesse mir gegenüber zu wecken und habe meistens bis tief in die Nacht mit ihm SMS geschrieben, wir haben uns total viel erzählt und ich dachte mir nach ein paar Tagen, dass wir auf einer Wellenlänge sein könnten. Nach 2-3 Wochen habe ich mich dann mit Julius ganz spontan getroffen und es war total entspannt und wir haben viel geredet, was nicht nur allein daran lag, dass wir uns gut verstanden haben, sondern weil ich durch meine Tollpatschigkeit die Stimmung aufgelockert habe, weil ich gegen eine Säule gelaufen bin. Wir haben uns 2 Stunden unterhalten und dann hat der mich geküsst, später habe ich dann eine SMS gekriegt in der stand, dass er das treffen echt schön fand und er mich gerne Wiedersehen würde. Allerdings meinte er auch, dass es nicht deine Absicht war, mich zu müssen. Ab dem Tag war das zwischen uns ein auf und ab und wir stritten uns nur noch und das einzige wofür ich ihm gut genug war, war Petting. Sex wollte er auch, aber darauf hätte ich mich nie eingelassen. Ich war so naiv und dachte dass es zwischen uns was werden könnte, aber das Arschloch hat mich nur verarscht und für seine Befriedung benutzt, was ich eigentlich hätte merken müssen und ich gebe ihm nicht die ganze Schild, da ich mich ja nicht hätte drauf einlassen müssen. Nach unserem letzten "Date", da hatte er seinen Pulli extra bei mir gelassen und ich bin davon ausgegangen dass das ein Zeichen dafür war, dass wir uns nochmal sehen, hatte er plötzlich eine Freundin und hat meine Anrufe gesperrt und mich bei Facebook geblockt. Das war es dann wohl mit meiner "Beziehung" mit meinem wundervollen Julius! Aber ich trauerte ihm nicht sonderlich nach, ich freute mich einfach auf mein Auslandspraktikum, was schon in 2 Wochen bevorstand.. :-) Wartet ab und lest meinen nächsten Eintrag und erfahrt was davor, währenddessen und danach passiert ist.. :-)

10.7.13 17:58

Letzte Einträge: Hey ihr lieben Blogger/innen, Chummy - Vor, während und nach dem Auslandspraktikum, Chummy - Vor, während und nach dem Auslandspraktikum #2

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung